29.06.2016

THROUGH THE BORDERS

Seit Sonntag, dem 26. Juni, wird in der Bildungsstätte Bredbeck – Heimvolkshochschule des Landkreises Osterholz – in einer multinationalen Gruppe THROUGH THE BORDERS getanzt.

Es ist ein gemeinsames Projekt des Zentrums Gedankendach und der Bildungsstätte, gefördert durch die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ im Rahmen des Programms „Meet Up! Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnungen“: „Dancing Through the Borders“.

Der Tanz als eine universale Sprache vereint 24 Teilnehmer_innen aus der Ukraine und Deutschland unter der Anleitung des Choreografen Arton Veliu und seiner Projektassistenten Alexander Starostin (Bremen) und Alex Sluysarenko (Dnipro). Bei den Tanzkompositionen geht es darum, die Grenzen – in sich, um sich, bei den anderen – zu überwinden und sich mit den Fragen auseinanderzusetzen wie Identität, Flucht, Heimatverlust und Fremdheit. Die Teilnehmer_innen machen die Erfahrung, dass der Tanz grenzüberschreitend wirkt und neue Beziehungen möglich macht. Auch die gemeinsame Freizeit darf nicht fehlen: Gestern besuchte die Gruppe Deutsches Auswandererhaus in Bremerhaven und konnte anschließend die Hafenstadt erkunden.

Die gute Stimmung und die allgemeine Begeisterung freuen die Organisatorinnen Ursula Grzeschke, die stellevertretende Leiterin der Bildungsstätte, und Oxana Matiychuk, die Leiterin der Ukrainisch-Deutschen Kulturgesellschaft Czernowitz, ganz besonders!

Am Samstag, den 2. Juli wird die gemeinsam erarbeitete Aufführung in Bredbeck stattfinden.

<- Go back